GLASNUDELSALAT – mit Suchtgefahr

GLASNUDELSALAT – mit Suchtgefahr

Glasnudelsalat ist wohl das einfachste und schnellste Rezept, das ich kenne! Bei der Suche nach neuen Geschmackserlebnissen bei PINTEREST bin ich auf ein super Highlight gestoßen. Und zwar auf diesen mega leckeren Salat mit Glasnudeln, den man warm und kalt genießen kann….

Na, wenn das nichts ist?! Meistens schaffe ich die Portionen, die ich zubereite nicht. Und später bin ich dann einfach zu faul um diese aufzuwärmen… Und ja, ich bin – Achtung – mikrowellenlos! Ja, in meinem Haushalt gibt es keine Mikrowelle. Ich dachte, dass ich dann frisch kochen würde… FAIL! Aber hey… ich lebe ja noch. Und das obwohl ich eigentlich küchenfaul bin. Aber Dank Rezepten wie diesem leckeren Salat mit Glasnudeln, werde sogar ich überleben! Und hier ist es nun:

GLASNUDELSALAT

MIT SUCHTGEFAHR

REZEPT

Glasnudelsalat ist geeignet für Jedermann und easy-peasy ganz fix gemacht!

Und so geht’s:

 ZUTATEN

3oog Glasnudeln

5 EL Olivenöl

400g Hackfleisch

2 Knoblauchzehen gehackt

2 gehäufte TL geriebener frischer Ingwer

3 TL Zucker

1 Bund Frühlingszwiebeln in dünnen Ringen

5 EL frischer Limettensaft

3 EL Fischsoße

Salz, Pfeffer

frischer Koriander

Glasnudelsalat mit Hackfleisch und Koriander - Rezept - Suchtgefahr

ZUBEREITUNG

Die Nudeln mit heißem Wasser übergießen und ca. 3 bis 5 min ziehen lassen bis sie weich sind.

Die Nudeln für den Glasnudelsalat gut abtropfen lassen und in eine große Schüssel geben.

In einer Pfanne das Hackfleisch in 3 EL Öl scharf anbraten bis es schön braun ist.

Knoblauch und Ingwer hinzufügen und mitrösten.

Zucker dazugeben und kurz miterhitzen bis sich der Zucker gut verteilt und aufgelöst hat.

Das Hackfleisch für den Glasnudelsalat zu den Glasnudeln geben.

Frühlingszwiebeln, Limettensaft, Fischsoße und 2 EL Öl hinzufügen und mit Salz und Pfeffer den Glasnudelsalat abschmecken.

Mit frisch geschnittenem Koriander bestreut den Glasnudelsalat servieren.

GLASNUDELSALAT – FAUXPAS – BY THE WAY…

Wisst ihr, was richtig, richtig blöde ist? Und zwar wenn man aus Versehen sein Foto-Set mit dem Glasnudelsalat aufgegessen hat. Upsi – da war sie wieder… die Suchtgefahr! Doof nur, wenn man sich nach dem Fotografieren des Ergebnisses auf die Couch schmeißt und einfach fast den ganzen Glasnudelsalat in sich hineinstopft. Später musste ich dann festzustellen, dass die vorher für gut befundenen Bilder desSalates gar nicht so gut geworden sind. Uncool! Aber ist ja nicht wild, denn wenn ihr das Rezept nachkocht, könnt ihr euch ja ein schöneres Set vorstellen, nicht wahr? Also, in diesem Sinne… Guten Appetit!

Titelbild by avery klein on Unsplash

Kennt ihr den Glasnudelsalat?

Seid Ihr auch so küchenfaul?

Nichts mehr verpassen…

Erhaltet aktuelle Updates und kompakte News direkt in Eure Inbox!

Folge:

Kommentar verfassen